Unsere Arbeit

Unsere Jüngsten finden sich in der Biberstufe. Spielerisch üben hier Kinder bis 7 Jahre den Umgang miteinander, lernen die Natur kennen und sammeln immer neue Erfahrungen. Spielen, Basteln und Singen stehen bei ihnen im Vordergrund. Und bei den meisten Aktionen der „Großen“ sind auch sie dabei.

Mädchen und Jungs von 7 bis 11 Jahren wollen vor allem eines: vielerleben. Das können sie bei den Wölflingen. Sie lernen langsam, Verantwortung zu übernehmen, in einer Gruppe zusammenzuleben und sich in der Natur zurechtzufinden. Und bei all dem haben sie natürlich viel Spaß.

Die Pfadinderstufe ist die Abenteuerstufe. Mädchen und Jungs im Alter von 11 bis 14 Jahren sind ein enger Freundeskreis. Gemeinsam mit einem etwa gleichaltrigen Gruppenführer gehen sie auf Fahrt und erleben dort ihre Gruppe. Sie sind aber auch bei größeren Lagern dabei und erfahren dort die Zugehörigkeit zu einem starken Bund.

Rover suchen sich selbst ihre Abenteuer. In größeren Projekten finden sie neue Herausforderungen und stärken ihr Selbstbewußtsein. Mehr und mehr setzen sie sich auch mit gesellschaftlichen oder sozialen Problemen auseinander. Das erfolgt in Diskussionen, Projekten aber vor allem auch in praktischem Engagement.

Erwachsene unterstützen die Arbeit der Gruppen. Durch Hilfe in der Lagerküche, durch „Chauffeurdienste“ oder einfach als Helfer auf Lagern erleichtern sie vor allem unseren Gruppenführern ihre Arbeit damit sich diese allein um ihre Gruppe kümmern können.

Schreibe einen Kommentar