Frühjahrslager 2016: Die Indianer waren los!

Letztes Wochenende fand wieder das alljährliche Frühjahrslager statt. Auf dem Weg nach Urnagold begaben sich die Teilnehmer durch eine Zeitreise in die Welt der Indianer. Um zurück in die Gegenwart zu gelangen, galt es die Bräuche der Indianer kennen zu lernen. So wurden gleich am Freitagabend Mokkassins genäht und in einem Nachtgeländespiel die leuchtenden guten Geister aus dem dunklen Wald befreit.  Am Samstag standen dann Trommeln basteln und das große Indianeressen auf dem Programm. Das drei Gänge Menü wurde gemeinsam draußen über dem Feuer zubereitet. Am Nachmittag gab es eine spannende Indianerrallye u.a. mit Kopfschmuck, Kriegsbemalung und Bogen schießen. Mit einer Fackelwanderung durch den Schnee und der Verleihfeier sowie einer gemütlichen Lagerfeuerrunde ging der Tag zu Ende. Herzlichen Glückwunsch an die beiden neuen Halstuchträger Elias und Marco! Am Sonntag wurden dann die letzten Vorbereitungen getroffen, um durch das Zeittor in die Gegenwart zurück zu kehren.

 

Die Gruppenstunden der Wölflinge finden jeden Freitag, von 16 bis 18 Uhr, außer in den Ferien,  im Karl-Barth-Haus in Gernsbach statt. Die „Meute der schleichenden Wölfe“ würde sich sehr über interessierte Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren freuen. Einfach vorbei kommen und in die Gruppenstunde „reinschnuppern“ ist immer möglich!
Spaß, Freundschaft und Natur sowie kleine und große Abenteuer sind bei den Pfadis immer Programm.