„Taucht die Ruder leise ein …“

„Taucht die Ruder leise ein und begebt euch auf ein wildromantisches Abenteuer“, so lautete die Einladung für die Aktion am vergangen Wochenende an alle Gruppenführer, Rover und Mannschaftler des Landesverbandes. Gesagt, getan: Nachdem die Kanus verladen waren, machte sich die Gruppe auf den kurzen Weg, um das Paddelgebiet quasi direkt vor der Haustüre zu erkunden. Eine wunderschöne Tour durch die Rheinauen stand Samstag auf dem Programm und die Wetterfee war offensichtlich auf unserer Seite! Den Abend verbrachten wir mit thailändisch Kochen, Essen und einer gemütlichen Lagerfeuerrunde und trotzte mit Feuer und Gitarrenklang den Rheinschnaken. Geschlafen wurde unter freiem Himmels auf der Wiese nahe am Waldrand – echte Pfadfinderromantik eben.

Sonntag ging es dann weiter nach Frankreich, um die „Moder“ zu befahren, die aufgrund des Regens der letzten Tag ordentlich Wasser mit sich führte und auch den erfahrenen Kanuten doch das eine oder andere abverlangte. Schließlich hatte man sich auch nochmal für diesen Tag eine große Etappe ausgesucht, die mit jeder Menge Spaß und Teamwork gemeistert wurde. So hielt die Einladung ihr Versprechen und man war sich einig, dass es Wiederholungsbedarf gibt und eine Aktion  nur für die „Großen“ sich sehr bewährt hat.

In Gernsbach im Karl-Barth-Haus trifft sich immer freitags außerhalb der Ferien die „Meute der schleichenden Wölfe“, Mädchen und Jungen im Alter von sechs bis zwölf Jahren, die gemeinsam spielen und ihre eigenen großen und kleinen Abenteuer erleben. Die „Wölflinge“ würden sich riesig über neue Gesichter freuen! Zudem freut sich das Gruppenleiterteam (ab zwölf Jahren) auch immer über interessierte Jugendliche, die in das Gruppenführerleben reinschnuppern und gemeinsam mit ihnen auf „Fahrt“ gehen wollen – beispielsweise in den kommenden Sommerferien nach Irland! Fragen gerne einfach an Joachim vor Ort oder an joachim@wildersueden.org.